Der Pflugerhof

Geschichte

Geschichte

 

 

Das allererste Gäuerhaus

 

Der Pflugerhof wurde 1604 von Werner Pfluger erbaut und gilt als das erste Gäuerhaus. Er wurde bald einmal zum baulichen Ausdruck einer bäuerlichen Oberschicht im Gäu. Dieser Bautyp findet sich in der Folge auch bei Gasthäusern und Pfarrhäusern der Region. Der Gäuerhaustyp ist der einzige, der wirklich dem Kanton Solothurn zugeordnet werden kann. Die Baukunst in anderen Kantonsteilen wurde von den Nachbarkantonen stark beeinflusst.
In den Jahren 1775/76 fand unter Johann Josef Pfluger ein umfassender Innenumbau statt.

Johann und Maria Pfluger scheuten keinen Aufwand, das schöne Haus zu erhalten. Viele Zimmer haben sie ausgebaut oder restauriert. Zum 400-Jahr-Jubiläum im 2004 wurde die Hausfassade erneuert und das Dach saniert.

Nun führen wir, Markus und Franziska Pfluger mit den zwei Mädchen Katharina und Johanna, den Hof in der zwölften Generation weiter.
Voll Freude setzten wir uns jeden Tag ein, den Betrieb nachhaltig weiterzuführen und Ihnen, unseren Kunden, qualitativ hochwertige Produkte zu bieten.
Logo Pflugerhof

 

Copyright Pflugerhof Alle Rechte vorbehalten. PUBLIT Marzo